Datenschutzerklärung

Allgemeines

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Optisure GmbH. Mittels dieser einfach lesbaren und verständlichen Datenschutzerklärung möchte die Optisure GmbH die Nutzer dieser Website über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten sowie über die Verarbeitung ihrer Daten in Staaten außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraums unterrichten; ferner klärt die Optisure GmbH die Nutzer über ihre bestehende Rechte auf.

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diensteanbieter gem. § 13 Telemediengesetz (TMG) und verantwortliche Stelle gem. § 3 Abs. 7 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ist:

Optisure GmbH
Haid-und-Neu-Str. 18
76131 Karlsruhe
Deutschland
Fon: +49 721 18030960
Mail: hi@optisure.de

Die Optisure GmbH vertreibt über ihre Website Versicherungsprodukte.

2. Datensicherheit

Die Optisure GmbH hat zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Website verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Diese Maßnahmen entsprechen dem aktuellen Stand der Technik zur Gewährleistung der Datensicherheit.

Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Die Optisure GmbH wird die Datenschutzerklärung den rechtlichen und sicherheitstechnischen Entwicklungen kontinuierlich anpassen und weiter verbessern. Sie können jede Änderung nachvollziehen, indem Sie die jeweils aktuelle Fassung abspeichern und mit einer späteren Version vergleichen.

3. Cookies

Die Website der Optisure GmbH verwendet Cookies.

Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Teilweise enthalten diese Cookies eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Webseiten und Server dem konkreten Internetbrowser auf dem System des Nutzers zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Webseiten und Servern, den individuellen Browser des Nutzers von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die Optisure GmbH den Nutzern dieser Website nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich sind. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Website im Sinne des Benutzers optimiert werden. Der Nutzer einer Website, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht während seines Besuches der Website dort vorhandene Formulare, die er bereits ausgefüllt hat, nochmals ausfüllen.

Der Nutzer kann die Setzung von Cookies durch unsere Website jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen gängigen Internetbrowser oder andere Software gelöscht werden. Deaktiviert der Nutzer die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzbar.

4. Erhebung personenbezogener Daten bei informatorischer Nutzung

Eine Nutzung der Website der Optisure GmbH ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Bei einer bloßen informatorischen Nutzung, also wenn Sie sich nicht zu Nutzung der Website anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln, erhebt die Optisure GmbH keine personenbezogenen Daten. Eine Ausnahme gilt für die Angaben, die uns Ihr Browser übermittelt. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles unserer Server gespeichert.

Erfasst werden können (1) die verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Website gelangt (sogenannter Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Website angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Diese vorgenannten Informationen werden benötigt, um (1) die Inhalte unserer Website korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Website sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Website zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch einen Nutzer angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

4. Vertragsabschluss auf unserer Internetseite

Der Nutzer hat die Möglichkeit, sich auf der Website der Optisure GmbH unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren bzw. einen oder mehrere Versicherungsverträge abzuschließen. Welche personenbezogenen Daten dabei an die Optisure GmbH übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung bzw. den Vertragsabschluss verwendet wird.

Die vom Nutzer eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für eigene Zwecke der Optisure GmbH erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Optisure GmbH kann die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsdatenverarbeiter oder eine Übermittlung, beispielsweise an Versicherungsunternehmen, veranlassen, die die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für interne Zwecke nutzen.

Durch eine Registrierung bzw. einen Vertragsabschluss auf der Website der Optisure GmbH wird ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) dem Nutzer vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung bzw. des Vertragsabschlusses gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung oder der Vertragserfüllung dient.

Die Registrierung des Nutzers unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient der Optisure GmbH dazu, dem Nutzer Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können. Nutzern steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit selbst abzuändern oder abändern zu lassen oder vollständig aus dem Datenbestand der Optisure GmbH löschen zu lassen, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen bzw. dadurch die Vertragserfüllung und -Abwicklung nicht unmöglich wird.

Der Online-Abschlussprozess für unsere Versicherungen ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt.

Bereich Tarif:

Folgende Informationen erhebt, verarbeitet und nutzt die Optisure GmbH, um dem Nutzer ein Angebot für einen Versicherungstarif unterbreiten zu können:

  • Tätigkeitsbereich
  • Firmensitz/Geschäftssitz
  • Nettoumsatz der Firma/des Selbständigen der letzten 12 Monate
  • Ungefähre Anzahl der Kunden
  • Umsätze in den USA/Kanada
  • Mögliche Arbeitsorte
  • Messe-Teilnahmen
  • Handel mit oder Herstellung von Hardware
  • Firmengründung innerhalb der letzten 12 Monate (Startup-Rabatt)
  • Bereich Angebot:

    Die Optisure GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt Daten über den vom Nutzer gewünschten Versicherungsumfang anhand nachfolgender Datenkategorien, um ein Angebot für einen Versicherungstarif unterbreiten zu können:

  • Versicherungssumme
  • Versicherungsbeginn
  • Hauptfälligkeit
  • Prämie
  • Zahlungsintervall
  • Bereich Antragsfragen:

    Die Optisure GmbH erhebt mittels Check-Boxen die Antworten („Ja“, „Nein“) des Nutzers auf unsere Standardfragen zum Versicherungsantrag. Die Optisure GmbH verarbeitet und nutzt diese Angaben zur Entscheidung darüber, ob sie dem Antrag des Nutzers auf Abschluss eines Versicherungsvertrags ohne oder mit Änderungen stattgeben kann oder nicht stattgeben kann.

    Bereich persönliche Daten:

    Die Optisure GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt folgende personenbezogene Stamm- und Registrierungsdaten des Nutzers:

    Persönliche Daten:

  • Firmenname
  • Vorname, Nachname
  • Straße und Hausnummer
  • Postleitzahl und Stadt (in Deutschland)
  • E-Mail-Adresse
  • Newsletter-Bestellung: Siehe dazu unten 7.
  • Zahlungsinformationen:

  • Kontoinhaber
  • IBAN
  • BIC
  • Kreditinstitut
  • Die Optisure GmbH verwendet die personenbezogenen Daten und Zahlungsinformationen des Nutzers zur Bearbeitung und Durchführung des Versicherungsvertrages sowie zum Lastschrifteinzug. Zur Nutzung persönlicher Daten für die Erstellung des Nutzerkontos und für Newsletter siehe unten 5.-7.

    Bereich Vertragsabschluss/Zusammenfassung:

    Die Optisure GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt Informationen darüber, ob der Nutzer die dem Online-Antrag zugrundeliegenden Allgemeinen Bedingungen und Versicherungsbedingungen, die Pflichtinformationen sowie das Bestehen eines Widerrufsrechts zur Kenntnis genommen hat und ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt hat. Die Optisure GmbH nutzt diese Angaben des Nutzers, um die Einhaltung gesetzlicher Auflagen nachweisen zu können. Außerdem dient dieser Schritt der Kontrolle der Richtigkeit der Daten.

    6. Registrierung für ein Nutzerkonto

    Im Rahmen des Online-Antrags wird für den Nutzer mit den oben unter 5. beschriebenen Daten ein Nutzerkonto eingerichtet.

    Das Nutzerkonto wird erst nach Verifizierung der angegebenen E-Mail-Adresse für den Nutzer aktiviert und zugänglich. Hierzu wird dem Nutzer eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse gesandt. Die Verifizierung der E-Mail-Adresse erfolgt durch den Nutzer mittels Anklicken eines Aktivierungs-Links in der E-Mail.

    Für die Einrichtung des Nutzerkontos wird zusätzlich die Eingabe eines Passwortes notwendig.

    7. Nutzerkonto

    Für registrierte Nutzer (siehe oben 6.) legt die Optisure GmbH ein Nutzerkonto an.

    Registrierte Nutzer können folgende Funktionen ihres Nutzerkontos nutzen:

  • Vor Login: Passworthilfe bei vergessenem Passwort durch Zusendung an hinterlegte E-Mail-Adresse.
  • Bereich Persönliche Daten: Änderungen der persönlichen Angaben und Angaben zu Zahlungsinformationen sowie Änderung des Passwortes.
  • Bereich Service: Schadenmeldungen, Supportanfrage, Vertragsanpassungen, Jahresmeldungen
  • Bereich Verträge: Übersicht der Dokumente (u. a. Policen/Versicherungsverträge, Versicherungsbestätigungen, Bedingungen, Klauseln, Informationspflichten etc.), Übersicht über die Vertragsdaten, Möglichkeit zum Download der Rechnungen und weiterer Dokumente. Hinzufügen von Versicherungsverträgen zum Nutzerkonto, welche ohne Aktivierung bzw. Nutzung des Nutzerkontos abgeschlossen wurden.
  • Die Optisure GmbH nutzt die im Nutzerkonto hinterlegten Informationen zur Anbahnung, Durchführung und Abwicklung der bereits abgeschlossenen und zukünftigen Versicherungsverträge des Nutzers und zur Betreuung des Nutzers bei Vertragsfragen. Hierzu werden die zur Durchführung und Abwicklung relevanten Informationen auch an die jeweils durchführende Versicherung („Vertragspartner“) weitergeleitet. Weiter nutzt die Optisure GmbH sowie der jeweilige Vertragspartner die im Nutzerkonto unter „Verträge“ hinterlegten Informationen, um der Nachhaftungsproblematik in der Versicherungswirtschaft gerecht zu werden.

    Möchten Sie Ihr Kundenkonto bei der Optisure GmbH löschen, teilen Sie dies bitte per E-Mail an hi@optisure.de mit.

    8. Newsletter-Bestellung

    Die Optisure GmbH versendet Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Der Newsletter enthält Informationen über Versicherungsthemen sowie über die Optisure GmbH (hierzu können insbesondere Hinweise auf Blogbeiträge, Vorträge oder Workshops, unsere Leistungen oder Onlineauftritte gehören).

    Anmeldung

    Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Optional bitten wir Sie Ihren Vor- und Nachnamen anzugeben. Diese Angaben dienen lediglich der Personalisierung des Newsletters.

    Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D. h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört sowohl die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei unserem Newsletter-Service („MailChimp“) gespeicherten Daten protokolliert.

    Dienstleister

    Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „MailChimp“, einer Newsletter-Versandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.

    Sowohl die E-Mail-Adressen unserer Newsletter-Empfänger als auch eventuell weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z. B. zur technischen Optimierung des Versands und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

    Wir vertrauen auf die Zuverlässigkeit und die IT- sowie Datensicherheit von MailChimp. MailChimp ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit, die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend der Datenschutzbestimmungen von MailChimp in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/.

    Statistische Erhebung und Analysen

    Die Newsletter enthalten einen sog. „Web Beacon“, d. h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von MailChimp abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, aber auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt.

    Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletter-Empfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben noch das von MailChimp, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns vielmehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

    Online-Aufruf und Datenmanagement

    Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletter-Empfänger auf die Webseiten von MailChimp leiten. Z. B. enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletter-Empfänger die Newsletter online abrufen können (z. b. bei Darstellungsproblemen im E-Mail-Programm). Ferner können Newsletter-Empfänger ihre Daten, wie z. B. die E-Mail-Adresse, nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von MailChimp nur auf deren Seite abrufbar.

    In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch MailChimp, deren Partner und eingesetzte Dienstleister (z. B. Google Analytics) verarbeitet werden können. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von MailChimp entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den europäischen Raum) hin.

    Kündigung/Widerruf

    Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang unseres Newsletters jederzeit widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand via MailChimp und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via MailChimp oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich.

    Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

    9. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

    Die Website der Optisure GmbH enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern ein Nutzer per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit der Optisure GmbH aufnimmt, werden die vom Nutzer übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis eines Nutzers an die Optisure GmbH übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

    10. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

    Die Optisure GmbH verarbeitet und speichert personenbezogene Daten des Nutzers nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen die Optisure GmbH unterliegt, vorgesehen wurde.

    Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

    11. Rechte der betroffenen Person

    Sie haben das Recht, jederzeit von der Optisure GmbH Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen gespeicherten Daten, sowie zu deren Herkunft, Empfängern oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden. Dies umfasst auch den Zweck der Speicherung. Darüber hinaus haben Sie das Recht Ihre Daten ggf. berichtigen oder löschen zu lassen. Eine Löschung kann nur dann erfolgen, wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen dem entgegenstehen.

    Wenn Sie eine Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen.

    Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch sowie der weiteren vorgenannten Rechte kann sich der Nutzer direkt an den Datenschutzbeauftragten der Optisure GmbH oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

    12. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

    Die Optisure GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Website befindliches Webformular, an die Optisure GmbH übermittelt. Schließt die Optisure GmbH einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von der Optisure GmbH kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen der Optisure GmbH entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

    Zur Verwaltung von Bewerber- und Personaldaten bedient sich die Optisure GmbH gelegentlich im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung der Dienstleistungen der Personio GmbH, Luisenstraße 64, 80798 München. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Personio unter https://www.personio.de/de/datenschutzerklarung/.

    13. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

    Die Optisure GmbH hat auf ihrer Website die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Webseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Daten darüber, von welcher Website ein Nutzer auf eine Website gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Website zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Website und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.

    Betreibergesellschaft der Google Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

    Die Optisure GmbH verwendet für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz "_gat._anonymizeIp". Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Webseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.

    Der Zweck der Google Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Website auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Webseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Website in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

    Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System des Nutzers. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Website ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten der Website, die durch die Optisure GmbH betrieben wird und auf welcher eine Google Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System des Nutzers automatisch durch die jeweilige Google Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen.

    Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Website durch den Nutzer, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Website werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des vom Nutzer genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen und von Google dort gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

    Der Nutzer kann die Setzung von Cookies durch unsere Website, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System des Nutzers setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Software gelöscht werden.

    Ferner besteht für den Nutzer die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Website bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss der Nutzer ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Webseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System des Nutzers zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch den Nutzer eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch den Nutzer oder eine andere Person, die dessen Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

    Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

    14. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Remarketing

    Die Optisure GmbH hat auf dieser Website Dienste von Google Remarketing integriert. Google Remarketing ist eine Funktion von Google AdWords, die es einem Unternehmen ermöglicht, bei solchen Nutzern Werbung einblenden zu lassen, die sich zuvor auf der Website des Unternehmens aufgehalten haben. Die Integration von Google Remarketing gestattet es einem Unternehmen demnach, nutzerbezogene Werbung zu erstellen und dem Nutzer folglich interessenrelevante Werbeanzeigen anzeigen zu lassen.

    Betreibergesellschaft der Dienste von Google Remarketing ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

    Zweck von Google Remarketing ist die Einblendung von interessenrelevanter Werbung. Google Remarketing ermöglicht es uns, Werbeanzeigen über das Google-Werbenetzwerk anzuzeigen oder auf anderen Webseiten anzeigen zu lassen, welche auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen von Internetnutzern abgestimmt sind

    Google Remarketing setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System des Nutzers. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit der Setzung des Cookies wird Google eine Wiedererkennung des Besuchers unserer Website ermöglicht, wenn dieser in der Folge Webseiten aufruft, die ebenfalls Mitglied des Google-Werbenetzwerks sind. Mit jedem Aufruf einer Webseite, auf welcher der Dienst von Google Remarketing integriert wurde, identifiziert sich der Internetbrowser des Nutzers automatisch bei Google. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie die IP-Adresse oder das Surfverhalten des Nutzers, welche Google unter anderem zur Einblendung interessenrelevanter Werbung verwendet.

    Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch den Nutzer besuchten Webseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Webseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des vom Nutzer genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen und von Google dort gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

    Der Nutzer kann die Setzung von Cookies durch unsere Website, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System des Nutzers setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Software gelöscht werden.

    Ferner besteht für den Nutzer die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu muss der Nutzer von jedem der von ihm genutzten Internetbrowser aus den Link www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

    Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

    15. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google AdWords

    Die Optisure GmbH hat auf dieser Website Google AdWords integriert. Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es Werbetreibenden gestattet, sowohl Anzeigen in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google AdWords ermöglicht es einem Werbetreibenden, vorab bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abruft. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten Webseiten verteilt.

    Betreibergesellschaft der Dienste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

    Der Zweck von Google AdWords ist die Bewerbung unserer Website durch die Einblendung von interessenrelevanter Werbung auf den Webseiten von Drittunternehmen und in den Suchmaschinenergebnissen der Suchmaschine Google.

    Gelangt ein Nutzer über eine Google-Anzeige auf unsere Website, wird auf dem informationstechnologischen System des Nutzers durch Google ein sogenannter Conversion-Cookie abgelegt. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Ein Conversion-Cookie verliert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und dient nicht zur Identifikation der betroffenen Person. Über den Conversion-Cookie wird, sofern das Cookie noch nicht abgelaufen ist, nachvollzogen, ob bestimmte Unterseiten, beispielsweise ein Versicherungsantrag, auf unserer Website aufgerufen wurden. Durch den Conversion-Cookie können sowohl wir als auch Google nachvollziehen, ob ein Nutzer, der über eine AdWords-Anzeige auf unsere Website gelangt ist, einen Umsatz generierte, also einen Versicherungsantrags-Prozess beendet oder abgebrochen hat

    Die durch die Nutzung des Conversion-Cookies erhobenen Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Website zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden durch uns wiederum genutzt, um die Gesamtanzahl der Nutzer zu ermitteln, welche über AdWords-Anzeigen an uns vermittelt wurden, also um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln und um unsere AdWords-Anzeigen für die Zukunft zu optimieren. Weder unser Unternehmen noch andere Werbekunden von Google AdWords erhalten Informationen von Google, mittels derer der Nutzer identifiziert werden könnte.

    Mittels des Conversion-Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch den Nutzer besuchten Webseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Webseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des vom Nutzer genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen und von Google dort gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

    Der Nutzer kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google einen Conversion-Cookie auf dem informationstechnologischen System des Nutzers setzt. Zudem kann ein von Google AdWords bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Software gelöscht werden.

    Ferner besteht für den Nutzer die Möglichkeit, der interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu muss der Nutzer von jedem der von ihm genutzten Internetbrowser aus den Link www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

    Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.